Bedeutung - Lexikon

Nach unten

Bedeutung - Lexikon

Beitrag  Shadow am Mi Okt 31, 2007 8:52 pm

A

Arrancar (oder auch Arankaru)
ist ein Hollow, der seine Maske abgelegt und eine mesnschliche Form angenommen hat, jedoch mit einem Loch in der Brust. Wie stark ein Arrancar ist, lässt sich durch den Hollow bestimmen, durch den er entstanden ist: Handelt es sich hierbei beispielsweise um einem Menos Grande der Stufe Vasterode, verfügt er über enorme Kräfte, die sogar die eines Captein übersteigen können. Die Kräfte eines Arrancar stellen eine Mischung aus Shinigami und Hollow dar (daher benutzen sie auch Zanpakutos), es überwiegen jedoch die Kräfte eines Hollows. Früher waren Arrancar sehr selten, als jedoch Sousuke Aizen in den Besitz des Hou Gyoku gelangt, ist er somit in der Lage eine ganze Armee von Arrancars zu erschaffen. (Siehe dazu auch Espada)

B

Bankai
ist die 2te und mächtigste Stufe des Zanpakuto. Ein Shinigami muss meist über 10 Jahre lang trainieren, sehr vertraut mit seinem Zanpakuto sein und es vollständig kontrollieren können, bevor er Bankai meistern kann. Kisuke Urahara hat allerdings eine kürzere Trainingsmethode gefunden, in der man Bankai, zumindest wenn man talentiert genug ist, in 3 Tagen erreichen kann. Alle Shinigamis auf Captain Level müssen Bankai erreicht haben, einzige Ausnahme dürfte da wohl Captain Zaraki sein, der nicht mal den Namen seines Schwertes weiß.

Bounto
Bountos sind menschliche Seelen, die bei Experimenten in der Soul Society entstanden und bei einem Unfall über die ganze Menschenwelt verstreut wurden. Die Shinigamis wollten ihren Fehler wieder gut machen und eliminierten die meisten der Bountos, nur einige wenige überlebten.
Jeder Bounto hat die Macht, seine ganz eigene, individuelle "Doll" (Puppe) zu rufen, mit der er Kämpfen kann und die ihn unterstützt. Zudem sind Bountos in der Lage menschliche Seelen zu absorbieren um so ihre Kräfte zu stärken und unsterblich zu werden. Jedoch existierte lange Zeit unter ihnen der Kodex, niemals eine lebende, menschliche Seele zu absorbieren. Jedoch brach Jin Kariya und seine Bounto Truppe dieses Gesetzt, um mit den neu gewonnenen Kräften in die Soul Society einzudringen und sich dort wegen ihrer Entstehungsgeschichte zu rächen.
Die Bountos sind Teil des Anime Filler-Arcs und kommen deshalb NUR im Anime vor!


C

Chain of Fate
Englische Bezeichnung für Kette des Schicksals.

D

Demon Arts
Englische Bezeichnung für Kido.

E

Espada
(spanisch, bedeutet Schwert). Espada ist der Name für die 10 stärksten Arrancars, die von Aizen erschaffen wurden. Je stärker der Arrancar, um so niedriger die Zahl, was also bedeudeutet, dass die Nummer 1 der stärkste Arrancar ist.

Exequias
Eine spezielle "Exekutions"-Einheit unter Sosuke Aizens Befehl.

G

Gigai
Alternativer, für andere Menschen sichtbarer Körper für Shinigamis, die beispielsweise ihre Kräfte verloren haben, Rukia ist dafür ein gutes Beispiel. Der Gigai soll den Shinigamis helfen, sich vor Hollows zu verstecken und sich im Ernstfall auch noch wehren zu können, bis die Shinigamikräfte wieder zurück kehren.

H

Hueco Mundo
(spanisch, heuco = Lücke, mundo = Welt) Ein Ort, der zwischen der Welt der Menschen und der Soul Society liegt. In ihr leben die Hollows und die Menos Grande.

Hollow
(Hollow = hohl) Alle Hollows waren Ursprünglich Pluses, die sich in böse Spirits (Geister) verwandelt haben. Sie besitzen keine Herz, sondern an dessen Stelle ein Loch in der Brust.
Ein Plus wird ein Hollow, wenn die Kette des Schicksals zerstört wird, was z.B. passieren kann, wenn der Spirit nicht schnell genug von Shinigamis in die Soul Society geschickt wird. Die Hollows beginnen nun, die Seelen von Personen zu fressen, die ihnen im Leben nahe gestanden haben oder auch Seelen von Personen mit geistigen Kräften.
Hollows können nur durch die Zanpakutos der Shinigamis von ihren Sünden reingewaschen werden und in die Soul Society gesandt werden. Hat die Seele jedoch schon im Leben böse Taten begangen, bevor sie ein Hollow wurde, wird sie in die Hölle verbannt.


Hou Gyoku
Ein von Kisuke Urahara konstruierter Gegenstand, der einem Shinigami ermöglicht, seine maximalen Fähigkeiten zu überschreiten, indem man sich in einem Hollow verwandelt. Hou Gyoku ist sehr gefährlich, weshalb ihn Urahara in einer Seele versteckt hat.

K

Kette des Schicksals
Die Kette des Schicksals bindet die Seele an den Körper. Seelen die eine starke Bindung an einen speziellen Ort haben, werden nach dem Tod mit der Kette des Schicksals an diesen gebunden. Wird die Kette des Schicksals beschädigt und bricht auseinander, verliert man sein Herz und wird zu einem Hollow.

Kido
Kido wird auch als "Weg der Dämonen" bezeichnet und stellt eine Art Zauberspruch für Shinigamis dar, mit denene man angreifen, verteidigen oder heilen kann. Generell unterscheidet man zwischen zwei Hauptgruppen von Kido: Einmal Hado (Pfad der Vernichtung) Zauber, die für den direkten Angriff verwendet werden. Und zum anderen die Bakudo Zauber, die den Gegner bannen, bzw. versiegeln und ihn so bewegungsunfähig machen. Um einen dieser Zauber anzuwenden, muss man vorher eine Beschwörungsformel aufsagen.

Kioku Chikan
Kioku Chikan dient einem Shinigami dazu, Menschen in der realen Welt geschehene Dinge vergessen zu lassen und ihre Erinnerungen zu verändern. Einziges Problem an der Sache: Die neuen Erinnerungen, die der Mensch erhält, werden zufällig ausgewählt.

Konso
(übersetzt "Seelenbegräbnis") Konso findet statt, wenn ein Plus mit Hilfe eines Zanpakutos in die Soul Society gesandt wird.

M

Menos Grande
Ein Menos Grande stellt eine Fusionierung mehrerer hundert Hollows dar. Man unterteilt sie in 3 verschiedene Stufen: Einmal die Gilian, welche groß und dumm sind und in großen Mengen vorkommen. Die zweite Gruppe sind die Ajukaru, welche wesentlich stärker und kleiner als die Gilians sind, jedoch nicht so häufig vorkommen. Als letzte und stärkste Gruppe gibt es die Vasterode die, äußerst intelligent, aber jedoch nur sehr seltend sind.

Mod(ified) Soul
Mod Souls (modified = umgewandelt, modifiziert; soul = Seele) sind von der Soul Society speziell hergestellte Seelen, die in jeden beliebigen Körper übertragen werden können. Diese Seelen haben besondere Fähigkeiten, wie beispielsweise schnelles Rennen oder hohes Springen. Ursprünglich sollten Mod Souls zur Bekämpfung von Hollows eingesetzt werden, indem man die Seelen in tote Köper steckt und diese zum Kampf einsetzt. Man bekam jedoch ein schlechtes Gewissen, einfach die Toten zur Hollow Beseitigung zu nutzen und verwarf den Plan schnell wieder. Als Konsequenz daraus sollten alle Mod Souls vernichtet werden, einige von ihnen entkamen jedoch (siehe Kon .

O

Ou Ken
Der Ou Ken ist der Schlüssel zum königlichen Palast. Der Aufenthaltsort des Ou Ken ist nur dem Captain der 13. Division überliefert worden. Um einen weiteren Ou Ken herzustellen, benötigt man eine Millionen Seelen auf einem Seelenreichen Gelände.

P

Plus
Ein Plus ist ein normaler, positiver Geist, der nach dem Tod eines Menschen übrig bleibt und von den Shinigamis zur Soul Society geschickt wird, passiert dies jedoch nicht, kann es geschehen, dass der Plus zu einem Hollow wird.

Privaron Espada (Ex-Espada)
(spanisch privar = einer Sache berauben) Die Mitglieder der Espada wurden nachdem Aizen das Hou Gyoku in seine Finger bekam, alle zu "Ex-Espada-Mitgliedern" degradiert, da sie mit den besseren und stärkeren Arrancar, die durch das Hou Gyoku produziert wurden, nicht mehr mithalten konnten. Die Ex-Espada trägt dreistellige Zahlen als Nummern, z.B. Dordonie hat die Nummer 103.

Q

Qunicy
Quincys sind Menschen mit geistigen Kräften, die ähnlich wie die Shinigamis in der Lage sind Hollows zu zerstören. Jedoch im Gegensatz zu Shinigamis werden die besiegten Hollows nicht in die Soul Society zurück geschickt, sondern vollständig zerstört. Quincys ziehen, anders als Shinigamis, ihre geistigen Kräfte aus ihrer Umgebung.
Da das vollständige Zerstören der Hollows zu einem gefährlichen Ungleichgewicht der Spirits in der Soul Society und in der Welt der Sterblichen führte, beschloss die Soul Society vor vielen hundert Jahren, alle Quincys aus zu löschen, einige überlebten jedoch, wie zum Beispiel Uryuu Ishida.


R

Reiraku (auch Rairatsu)
Reiraku ist die sichtbare, geistige Kraft, die nur von Shingamis mit hohem Level gesehen werden kann. Die Reiraku der Shinigamis ist immer rot.

Rukongai
("Rukongai" = "Wandernde Seelen Stadt") Rukongai ist der Platz in der Soul Society, wo die meisten Spirits nach ihrem Tod hingelangen. Er umgibt die Seireitei und ist in Nord, Ost, Süd, West Bereiche eingeteilt, die sich noch mal in Areale von 1- 80 teilen. Je höher die Nummer, umso krimineller und gefährlicher ist das Areal.
Da es selten ist, das Spirits in die selben Areale kommen, wie ihrer Familien und Freunde aus ihrem früheren Leben, gründen sie meist untereinander neue Familien.

S

Seireitei
Die Seireitei (übersetzt “Innere Stadt“) liegt in der Soul Society und ist die Stadt der Shingamis. Sie ist umgeben vom Rukongai und davon durch eine riesige Mauer und mehreren Wächter getrennt. Es ist schwierig für normale Spirits die Seireitei überhaupt zu betreten. Im Gegensatz zur Rukongai hat die Seireitei ein wesentlich schöneres, sauberes und gepflegtes Äußeres. Die Straßen sind z.B. viel sauberer und heller.

Soul Society
Man kann die Soul Society gut als Himmel oder Jenseits beschreiben, wohin alle Seelen nach dem Tod gelangen.
Sie ist unterteilt in Rukongai, wo die normalen Seelen hin gelangen und die Seireitei, eine Stadt die im Zentrum der Soul Society liegt und nur den Shinigamis vorbehalten ist.

Shikai
Shikai ist die Vostufe vom Bankai. Es ist die erste und normale Erscheinung eines Zanpakuto.

Shinigami
(Übersetzt "Todesgott") Shinigamis stammen aus der Soul Society und werden in die Welt der Menschen gesandt um zwei Pflichten zu erfüllen. Einmal, die Pluses zur Souls Society zu schicken und zum anderen, Hollows aus zu schalten und sie ebenfalls in die andere Welt befördern.
Shinigamis können von normalen Menschen nicht gesehen werden und können sich deshalb auch frei in der Menschenwelt bewegen. Ihre Kräften stammen aus ihrer eigenen, inneren „Spiritual Power“ und manifestieren sich in ihrem Zanpakuto.
Shinigamis folgen den strengen Regeln eines Mehrköpfigen Rates in der Seireitei. Bevor Spirits überhaupt Shinigami werden können, müssen sie mehrer Prüfungen ablegen und zum Beispiel auch eine Akademie besuchen.
Die Shinigamis sind in 13 Divisionen eingeteilt, die jeweils von einem Captain geleitet werden. Nächster Befehlshabende unter dem Captain dürfte wohl der Vice-Captain sein (ich würds ins Deutsche mit “Vize Kapitän“ übersetzten).


Soul Burial
Englische Bezeichnung für Konso.

Soul Candy
(übersetzt “Seelen Süßigkeit“) Soul Candys sind in der Lage, die Seele aus dem Körper zu entfernen. Sie werden eigentlich dazu benutzt Seelen, die ihren Körper nicht verlassen wollen, aus zu treiben, Rukia benutzt es aber später dazu um Ichigo in seine Shinigami Form zu verwandeln.

V

Vaizards (oder auch Visoreds)
Vaizards stellen eine Art Gegenstück zu den Arrancars dar: Bei ihnen handelt es sich um (Ex-)Shinigamis die über Hollowkräfte verfügen (daher tragen sie beim Kampf eine Hollowmaske und verwandeln sich auch teils), jedoch überwiegen die Kräfte eines Shinigami.

Z

Zanpakuto
Das Zanpakuto ist das Schwert und der treue Begleiter eines Shinigami. Es wird dazu benötigt, Konso durch zu führen und Hollows zu vernichten. Jedes Zanpakuto hat seinen eigenen Namen, seine eigene Persönlichkeit und seine eigene Form (Mit anderen Worten: Kein Zanpakuto gleicht dem anderen). Es stellt die Manifestierung der inneren, geistigen Kraft eines Shinigamis dar, besitzt verschiedene Fähigkeiten (z.B. ist Renjis Zanpakuto in der Lage sich Nunchaku - ähnlich in mehrere Teile zu zerlegen) und besitzt verschiedene Formen. Die normale, unversiegelte Form nennt sich Shikai, jedoch ist das Zanpakuto in der Lage sich weiter zu entwickeln und eine zweite, noch mächtigere Stufe zu erreichen, das so genannte Bankai.
avatar
Shadow
Hunter
Hunter

Anzahl der Beiträge : 250
Alter : 26
Ort : Soul Society
Anmeldedatum : 29.10.07

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bedeutung - Lexikon

Beitrag  AnimeFighter am Mi Okt 31, 2007 11:54 pm

hast dia ja sehr viel mühe gegeben :hust:*beim kopieren* :hust:
avatar
AnimeFighter
Uploader
Uploader

Anzahl der Beiträge : 177
Alter : 27
Ort : Plauen
Anmeldedatum : 27.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://www.whitefangs.de.tc

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten